Schulanfangsphase – Saph

Buchstabentag

Die Kinder der Saph feiern hier den Buchstaben O. Sie erleben ihn mit allen Sinnen: fühlen, hören, schmecken. Außerdem wird der Buchstabe geschrieben, gestempelt und „gemalt“.

Hier die ersten Schreibversuche einer Erstklässlerin. Unter dem Wort stehen die Königsbuchstaben (Vokale) und die Silbenbögen (hier Holzringe).

Hier fühlen die Kinder Gegenstände, die mit „O“ beginnen oder erfühlen den Buchstaben auch vielen anderen heraus.

 

 

 

Eine Studentin lässt sich von der Schülerin Dinge auf der Seite zeigen, die mit dem Buchstaben „O“ beginnen.

Zu Beginn der Stunde werden die Schreibung und der Laut geklärt. Dann zeigen die Kinder Gegenstände, die mit dem Buchstaben beginnen: hier das „N“.

Beim Hören und Bestimmen von An-, Mit- und Endlaut helfen Klammerkarten.

 

 

Die Kinder schreiben Buchstaben in der Sandwanne oder stecken schon ganze Wörter. Sie stellen die Form eines Buchstabens mit dem ganzen Körper dar.

Schüler*innen, die schon lesen können, lesen in der Fibel der Lehrerin „Texte“ zum entsprechenden Buchstaben vor.

 

Deutschunterricht in der Jahrgangsmischung

Hier übt eine Zweitklässlerin mit einer Erstklässlerin das Lautieren von Wörtern. Die Erstklässlerin legt den Anlaut und die Zweitklässlerin das Wort.

In der Freiarbeit bekommen die Kinder Arbeiten zugeteilt und können sich Arbeitsmaterialien aussuchen. Dabei finden sich die Kinder zu Gruppen oder Partnern zusammen. Manchmal wollen sie auch alleine ihre Arbeiten beenden. In dieser Zeit halten sich Lehrkräfte  und Erzieher*innen zurück und beobachten.